Ochsenbruch
0179 70 57 684 Mo.-Sa. 09:00 bis 18:00 Uhr
Reise suchen
 
 
von 29 bis 2490

Radreisen

Unsere geführten Radreisen, E-Bike-Reisen und Radtouren Ruhrgebiet

individuelle Radreisen und individuelle E-Bike-Reisen finden Sie hier

Alpe Adria Radweg
19.09.2021 - 26.09.2021

Radreise Alpe Adria

Österreich, Italien Mit dem Fahrrad auf der Traumstrecke von Österreich an die italienische Adria! „Alpe Adria“ – schon der Name klingt wie ein Traum! Wir starten ...
8 Tage
ab 1430 €
Radgruppe vor der Zeche Zollverein in Essen
07.10.2021

Radtour Ruhrgebiet "Vom Industrie- zum Kulturgebiet"

Deutschland Im Jahr 2010 war das mitten im Ruhrgebiet gelegene Essen die Kulturhauptstadt Europas und der Slogan "A40 - woanders is auch Scheiße!" drückte ...
1 Tag
ab 29 €
Radfahrerin am Gardasee
3 Termine
09.10.2021 - 17.10.2021

Radreise Bozen - Venedig (Start am Reschenpass)

Italien Der Etschradweg in Südtirol und Venetien lädt zu einer faszinierenden Radreise von Bozen nach Venedig ein! Von allen geführten Radreisen ist die ...
9 Tage
ab 1430 €
radweg-grünes-ruhrgebiet-kettwig-dorfplatz-weberstuhl
24.10.2021

Radtour "Grünes Ruhrgebiet"

Deutschland Im Jahr 2010 war das mitten im Ruhrgebiet gelegene Essen die Kulturhauptstadt Europas und der Slogan „A40 – woanders is auch Scheiße!“ drückte ...
1 Tag
ab 29 €
Radtour Ruhrgebiet Radfahrer vor Schloss Borbeck Essen
24.10.2021

Radtour Ruhrgebiet "Heimat Ruhrgebiet"

Deutschland Im Jahr 2010 war das mitten im Ruhrgebiet gelegene Essen die Kulturhauptstadt Europas und der Slogan „A40 – woanders is auch Scheiße!“ drückte ...
1 Tag
ab 29 €
Frauenchiemsee
24.04.2022 - 30.04.2022

Saison-Eröffnung im Chiemgau

Deutschland Zur Saisoneröffnung fahren wir mit Ihnen in den traumhaften Chiemgau. Der Chiemsee und die Bayerischen Alpen laden zu einer entspannten ...
7 Tage
ab 1025 €
Radfahrerin am Gardasee
3 Termine
21.05.2022 - 29.05.2022

Radreise Bozen - Venedig (Start am Reschenpass)

Italien Der Etschradweg in Südtirol und Venetien lädt zu einer faszinierenden Radreise von Bozen nach Venedig ein! Von allen geführten Radreisen ist die ...
9 Tage
ab 1450 €
Radfahrer Gruppe auf Drau-Radweg
12.06.2022 - 19.06.2022

Radreise Drau-Radweg

Österreich, Italien, Slowenien Genussradeln entlang der Drau von Italien über Österreich nach Slowenien. Der Drau-Radweg gehört zu den Top Radreisen Europas! Er ist ein Traum ...
8 Tage
ab 1495 €
Schmetterling auf Lavendel in der Provence
25.06.2022 - 02.07.2022

Radreise Provence & Camargue

Frankreich Diese Radreise Provence und Camargue ist ein einziges Fest für die Sinne! Zum Radfahren und Genießen ist diese Region Frankreichs einfach ...
8 Tage
ab 1690 €
Starkenberger Panoramaweg
04.07.2022 - 10.07.2022

Kombireise Rad-, Wander- und Urlaubsreise Tirol

Österreich Radreise Tirol? Wanderreise Tirol? Relaxen in Tirol? Das würden Sie gerne alles mal machen? Kein Problem! Da haben wir DIE Lösung! Denn auf ...
7 Tage
ab 1050 €
Keep on walking in Scotland or better take your bike!
14.07.2022 - 24.07.2022

Radreise Schottland - Lowlands & Highlands

Vereinigtes Königreich Eine Radreise Schottland und per Rad durch die Highlands – das wäre Ihr perfekter Radlertraum? Unserer auch, denn wir lieben dieses Land! ...
11 Tage
ab 2490 €
Radreise Paris London Start am Eiffelturm
13.08.2022 - 21.08.2022

Radreise Paris-London

Frankreich, Vereinigtes Königreich Die Radreise Paris London auf der Avenue Verte ist unsere unangefochtene Lieblingsradreise! Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei! Die beiden ...
9 Tage
ab 1815 €
Radfahrerin am Gardasee
3 Termine
27.08.2022 - 04.09.2022

Radreise Bozen - Venedig (Start am Reschenpass)

Italien Der Etschradweg in Südtirol und Venetien lädt zu einer faszinierenden Radreise von Bozen nach Venedig ein! Von allen geführten Radreisen ist die ...
9 Tage
ab 1520 €
Blick auf das mittelalterliche Tallinn
10.09.2022 - 20.09.2022

Rundreise und Radreise Baltikum

Estland, Litauen, Lettland Eine Radreise Baltikum gehört für viele Radler zu den Traumradstrecken Europas! Die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen haben sich ...
11 Tage
ab 2180 €
Elsass Radfahrer in den Weinbergen
23.09.2022 - 28.09.2022

Radreise Weinradeln im schönen Elsass

Frankreich Die wohl entspannteste Radtour seit es Wein gibt - Weinradeln im herbstlich-romantischen Elsass! Die Elsässische Weinstraße lädt gerade im ...
6 Tage
ab 995 €
Notre-Dame in Paris
01.10.2022 - 04.10.2022

Radreise Paris

Frankreich Paris mit Fahrrad? Erleben Sie die Hauptstadt der Liebe auf fantastischen neuen Radwegen! Paris hat sich zu einer wahren Fahrrad-Metropole ...
4 Tage
ab 660 €
Toskanalandschaft in den Crete Senesi
08.10.2022 - 16.10.2022

Radreise Toskana - La dolce vita!

Italien Die südliche Toskana mit Siena, Pienza, Klöstern, Zypressenhainen u. v. m. per Rad! Diese geführte Radreise Toskana erfreut dank sorgfältig ...
9 Tage
ab 1850 €

Geführte Radreisen für 2022

Liebe Radreisegäste,

einen Großteil unserer geführten Radreisen für das Jahr 2022 finden Sie bereits online und wir freuen uns auf Ihre Buchungen!

 

Allerdings sind die Planungen noch nicht final abgeschlossen bzw. noch nicht alle Programme fertig und es werden noch folgende Radreisen für das Jahr 2022 in den nächsten Tagen eingestellt:

09.05.-15.05.2022:   Radreise Normandie (auch als Rundreise buchbar und auch in Kombination mit der Rundreise Bretagne

                                    02.05.-08.05.2022 buchbar!)

29.07.-07.08.2022:   Radreise von Wien nach Budapest

08.10.-16.10.2022:   Radreise Toskana

 

Einige der geführten Radreisen für 2022 erfreuen sich schon jetzt großer Beliebtheit und wir freuen uns, wenn Sie sich zeitnah Ihren Platz sichern.

Wir freuen uns auf Sie und auf euch!

 

Herzlichst

Ralf Ochsenbruch und Ramona Mohr

Unsere Lieblings-Radreisen / Ramonas Tipp:

Auf der Avenue Verte von Paris nach London

Achtung, ich muss es leider so sagen: Diese Radreise ist mega geil! :) Und es ist meine absolute Lieblingsradreise! Warum? Weil es in meine beiden Lieblingsstädte Paris und London geht und es total faszinierend ist, wie einfach und toll das Radfahren in diesen Weltmetropolen geworden ist! Da sind wirklich Radfahrerträume wahr geworden!

Außerdem hat diese Tour wirklich ALLES! Spannende Radstrecken in den Metropolen entlang der schönsten Sehenswürdigkeiten werden gepaart mit herrlichen Etappen in der liebenswerten Normandie, die noch immer ein Geheimtipp zum Radfahren ist. Auch ein paar Bahntrassen zum einfach mal Rollen lassen sind dabei. Was will das Radlerherz mehr?

Und all die Highlights am Wegesrand! Monets Garten in Giverny, die zahlreichen Schlösser und Anwesen entlang der Avenue Verte, spannende Geschichte, entspannte kleine Fährpassagen, unsere Ausflüge nach Rouen und Honfleur, maritimes Flair in Dieppe und zum guten Schluss ein leckeres Guinness in meinem geliebten London! Eine der absolut besten Radtouren Europas! Und total easy zu radeln!
 

Unsere Lieblings-Radreisen / Ralfs Tipp:

Vom Reschenpass nach Venedig

Diese Tour hat es schon beim allerersten Mal geschafft: Ich war und bin noch immer absolut "schock-verliebt"! Und sie macht süchtig! Denn die traumhaften Fahrradwege in Südtirol suchen ihresgleichen. Es ist eine Freude hier Rad zu fahren, den Blick im malerischen Vinschgau kreisen zu lassen und dabei den Kopf frei zu bekommen.

In Italien sind die Fahrradwege zwar nicht immer so toll ausgebaut; dafür sind die Besuche in den Kunststädten umso großartiger! Ich liebe den Blick, den wir nach der einzig anstrengenderen Etappe über Vicenza haben! Und auch der Ausblick vom Radweg über den Gardasee ist richtig toll! Und dann ein Eis in Riva :)

Die Kunst- und Architekturschätze Italiens faszinieren mich und Trient, Verona, Vicenza, Padua wären schon an sich jeweils eine eigene Reise wert! Wir enden in meiner Lieblingsstadt Venedig. Da fühle ich mich wie der Grundriss dieser Lagunenstadt - wie ein Fisch im Wasser! In Venedig bin ich voll in meinem Element und zeige unseren Gästen super gerne die sehr entspannten und weniger touristischen Gebiete der Stadt. Diese Radreise ist für Radreise-Anfänger und Kultur-Liebhaber schlichtweg ein Traum!

 

Unsere individuellen Radreisen und E-Bike-Reisen

Radwege in Flandern
4 Termine
18.09.2021 - 24.09.2021

individuelle Radreise Kunststädte in Flandern

Belgien Die historische Kunststädte-Route: Radeln von Brüssel nach Brügge. Überraschend nah und schön. So kann man die vielfältige Region Flandern und ...
7 Tage
ab 500 €
Bauernhof Ferme in der Bresse vor Louhans
4 Termine
18.09.2021 - 24.09.2021

individuelle Radreise Burgund

Frankreich Frankreich ist das Land für Radreisen! Und unsere individuelle Radreise Burgund wird Sie begeistern! Weinradeln hat im Burgund natürlich ...
7 Tage
ab 510 €
Mohnblumenfeld in Flandern in der Abenddämmerung
4 Termine
18.09.2021 - 25.09.2021

individuelle Radreise Brügge und Flandern Fields

Belgien Die Provinz West-Flandern bietet eine ideale Mischung aus Natur und Kultur. Hier kann man die Ruhe entlang Kanälen und offenen Landschaften ...
8 Tage
ab 500 €
Kuh und Gouda
4 Termine
18.09.2021 - 25.09.2021

individuelle Radreise Niederlande

Niederlande Schließen Sie die Augen und denken Sie an Holland. Sofort kommen bei Ihnen Bilder vorbei von zauberhaften flachen und grünen Landschaften, ...
8 Tage
ab 565 €
Flusslauf beim Pont du Gard
6 Termine
18.09.2021 - 25.09.2021

individuelle Radreise Provence

Frankreich Sie waren hier: Van Gogh, Cézanne, Picasso, Matisse oder Chagall… Sie alle faszinierte diese einzigartigen provenzalischen Landschaften ...
8 Tage
ab 610 €
Vinschgau Skulptur am Radweg
4 Termine
18.09.2021 - 25.09.2021

individuelle Radreise Südtirol

Italien Südtirol ist....ein faszinierender Lebensraum. Im Norden Italiens und am sonnigen Südbalkon des Alpenhauptkamms gelegen, entfaltet sich auf ...
8 Tage
ab 740 €
Schloss Chenonceaux Loire
4 Termine
18.09.2021 - 26.09.2021

individuelle Radreise Schlösser der Loire

Frankreich Game of Thrones mal anders! Mit dem Fahrrad durch das schöne Tal der Loire - Kultur und Entspannung pur! Das Tal der Loire ist wohl der ...
9 Tage
ab 670 €
Elefantenrüssel bei Etretat
4 Termine
18.09.2021 - 26.09.2021

individuelle Radreise Normandie Ost

Frankreich Im Urlaub in der Normandie genießen Sie nicht nur authentische französische Gastronomie und erkunden nicht nur eine der spannendsten Regionen ...
9 Tage
ab 715 €
E-Bike Ausleihe

E-Bike Ausleihe

Als neuen Service für unsere Reisegäste bieten wir Ihnen tolle neue E-Bikes an, welche Sie bequem direkt bei uns ausleihen können. Die neuesten Modelle bereiten großartigen Fahrspaß und schonen Ihre Waden!

Fahrradversicherung

Fahrradversicherung

Damit Sie Ihren Radurlaub absolut unbeschwert genießen können, empfehlen wir all unseren Radreisegästen den Abschluss einer Fahrradversicherung, denn nur so schützen Sie Ihr Rad vollumfänglich gegen mögliche Langfinger.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger

In unseren speziellen Fahrradanhängern transportieren wir Ihr Rad sicher und bequem zu unseren Reisezielen in Europa. Die Räder können innerhalb kurzer Zeit verladen werden - so bleibt viel Zeit fürs Radfahren!

Unsere Lieblings-Radreisen / Ramonas Tipp:

Schlösser der Loire

Hach... diese Franzosen... die wissen schon genau, warum sie die Tour de France haben! Denn Frankreich ist einfach ein Paradies für Radfahrer und die Radreise an den Schlössern der Loire mag ein Klassiker sein, aber sie ist auch ein verdammt guter Klassiker! Die Radwege hier sind abwechslungsreich und es macht richtig Spaß entlang der Loire und in ihren Nebentälern zu radeln.

Die Schlösser sind wirklich toll! Mich beeindruckt wie viel man von der Geschichte Frankreichs hier sehen und erleben kann und mein kleines frankophiles Reiseleiterherz schlägt an der Loire schon ganz schön hoch! Aber keine Angst! Wir haben zwar immer Zeit für die Schlösser eingeplant, dennoch kommt das Radfahren auf dieser Tour definitiv nicht zu kurz! Ganz im Gegenteil: Es ist eine ziemlich perfekte Mischung und das mag ich an dieser Tour ganz besonders! Schließlich wollen ja auch all diese kleinen französischen Köstlichkeiten wieder abgeradelt werden ;)

Diese Radreise hat mein Herz erobert und ich freue mich, wenn wir uns an der Loire sehen! Eine Tour für Radbegeisterte und Picknickliebhaber ;)

Unsere Lieblings-Radreisen / Ralfs Tipp:

Genussradeln am Drau-Radweg

Die Radreise am Drau-Radweg ist für mich herrlich entspannend! Wir haben hier kaum Besichtigungen eingeplant und es geht fast ausschließlich ums Radfahren. Natürlich nehmen wir so tolle Stopps wie Lienz, Villach und den Wörthersee mit und kehren auch hier und da mal auf eine Kaffeepause und ein leckeres Stück Gebäck ein, aber der Großteil der Tour gehört dem Fahrrad! Ziemlich einfach läuft es über lange Strecken entlang der Drau und immer wieder gleitet der Blick entspannt über die herrlichen Bergmassive der Dolomiten und später der Karawanken.

Es ist einfach schön so unterwegs zu sein, sich von seinem Drahtessel tragen zu lassen und die Natur im Nationalpark Hohe Tauern und im Rosental zu bestaunen. Die Drau ändert immer wieder ihr Gesicht und plätschert mal lieblich und mal recht tosend neben dem Radweg entlang. Das ist schon spannend anzusehen.

Diese Tour ist mein Tipp für alle, die einfach fahren, fahren, fahren wollen! Na gut... und vielleicht mal für einen Kaffee auf einem der schönen Bauernhöfe an der Wegstrecke oder für ein schönes Fotomotiv in der Natur anhalten mögen ;)

FAQ Radreisen

Warum sollte ich mich für eine Radreise entscheiden?

Jeder Radreise-Fan wird Ihnen mit einem Lächeln auf den Lippen diese Frage gerne beantworten. Denn die Vorteile liegen auf der Hand:

Auf einer Radreise bewegen Sie sich aktiv und tun Ihrem Körper etwas Gutes (und das ohne sich vollkommen zu verausgaben). Zudem erleben Sie die durchreisten Landschaften intensiver, da die vielen kleinen Dinge am Wegesrand besser wahrgenommen werden. Radreisende lieben es sich den (Fahrt-)Wind um die Nase wehen zu lassen, gutes Radlerwetter zu genießen und dabei den Kopf vom Alltag frei zu bekommen.

Eine Radreise ist also eine Reiseart für Körper, Geist und Seele!

Welches Fahrrad nehme ich für die Radreisen mit - E-Bike oder klassisches Fahrrad?

Unser Anliegen ist es, dass Sie sich auf Ihrem Rad wohl fühlen - und ob das auf Ihrem klassischen Tourenrad oder auf einem modernen E-Bike der Fall ist, das werden Sie besser wissen als wir.

Wir gehen generell von einer gewissen körperlichen Grundfitness unserer Reiseteilnehmer aus und alle unsere Radreisen sind mit einem modernen E-Bike problemlos zu radeln und auch für Tourenradradler in der Regel kein Problem! Radreisen, die zu anstrengend für Tourenradfahrer sind, schreiben wir gesondert als reine E-Bike-Reisen aus.

Jedoch sind wir auch ganz ehrlich und der Anteil an Reiseteilnehmern, die auf ein E-Bike zurückgreifen wächst beständig und liegt mittlerweile bei ca. ¾ E-Bike-Fahrern und ¼ Tourenradfahrern. Sofern Sie privat ein Tourenrad fahren und sich speziell für die Radreisen ein E-Bike ausleihen möchten, können Sie gerne auf unser Leih-Angebot zurückgreifen.

Kann ich ein E-Bike ausleihen?

Falls Sie kein eigenes Fahrrad besitzen oder speziell für die Radreisen statt Ihres normalen Tourenrades ein E-Bike ausleihen möchten, können Sie gerne auf unser Leih-Angebot zurückgreifen.

Muss ich vor der Radreise noch etwas an meinem Rad machen?

Sicherlich ist es ratsam, wenn Sie vor der Radreise den Zustand Ihres Rades (von einem Fachbetrieb) überprüfen (lassen). Bremsen, Licht usw. sollten funktionstüchtig sein und wir empfehlen, dass die Mitnahme einiger Ersatzteile durchaus sinnvoll sein kann.

Zwar sind wir als Dienstleistungsunternehmen sehr gut auf diverse Pannenfälle vorbereitet und führen einiges an Ersatzmaterial mit. Bei der Fülle von unterschiedlichen Rädern heutzutage ist es dennoch natürlich hilfreich, wenn Sie für Ihr Rad mindestens den passenden Ersatzschlauch selbst mitführen. Je nach Rad lohnt es sich auch an die mitunter spezielle Luftpumpe zu denken, Ersatz-Bremsbeläge und ggf. sogar eine Ersatz-Bremsleitung mitzunehmen. Und vielleicht überprüfen Sie noch, ob Ihr Rad mit den handelsüblichen Schraubenschlüsseln zu bedienen/einzustellen ist oder ob Sie spezielle Schraubenschlüssel mitführen sollten.

Muss ich auf der Radreise spezielle Schutz- und Sicherheitskleidung (z. B. einen Fahrradhelm) tragen? Welche Schuhe nehme ich zum Radfahren?

Jein! Natürlich machen wir Ihnen als Radreiseveranstalter keine gesonderten Vorschriften was Ihre persönliche Schutz- und Sicherheitsausrüstung anbelangt.

Aber: Zum einen ist es in diversen europäischen Ländern mittlerweile Pflicht geworden einen Fahrradhelm zu tragen. Und zum anderen: Wir selbst würden ohne einen geeigneten Fahrradhelm nicht mehr aufs Rad steigen! Falls Sie bislang alle Fahrradhelme als fürchterlich unbequem, erdrückend und schwer empfunden haben – hier ist unser ganz persönlicher Tipp für Sie: Abus Aduro 2.0.

Weiterhin ist es immer besser als Radfahrer gesehen zu werden und daher empfehlen wir Ihnen gerne zumindest die Verwendung von farbfreudigen Textilien (seien es bunte T-Shirts bei Sonnenschein oder neonfarbige Regenbekleidung)! Das mag zwar nicht immer Ihrem persönlichen Geschmack entsprechen; es erhöht aber ihre Sichtbarkeit auf dem Rad enorm! Eine spezielle Warnweste dürfen, aber müssen Sie auf unseren Touren nicht explizit tragen.

Zum Radfahren sollten Sie Schuhe nutzen, die über einen festen Grip verfügen. Das können also durchaus Turnschuhe/Sneaker mit profilierter Sohle, aber auch Sandalen (mit Verschluss) sein – Hauptsache Sie rutschen nicht von den Pedalen ab. Auch auf Schnürsenkel sollten Sie achten und es umgehen, dass diese in die Speichen gelangen würden.

Wie komme ich mit meinem Fahrrad und meinem Gepäck zum Reisebus?

Sofern Sie auf unserem Betriebshof in Velbert einsteigen möchten, bieten wir Ihnen an, für die Dauer der Radreise Ihren PKW kostenfrei bei uns zu parken. Diese Möglichkeit nutzen diejenigen Radreisegäste gerne, die an ihrem PKW über eine Fahrradhalterung verfügen und somit ihr Rad und ihr Gepäck zeitgleich problemlos zum Reisebus befördern können. Natürlich ist es für diese Radreisegäste auch kein Problem an weiteren Zustiegsorten einzusteigen, sofern Sie dort Ihren PKW sicher parken können.

Einige Radreisegäste bringen uns (nach Absprache!) auch gerne ihr Fahrrad/E-Bike bereits am Vortag der jeweiligen Radreise zum Betriebshof, wo dieses bereits verladen werden kann.

Sollten Sie nicht über eine eigene Fahrradhalterung an Ihrem PKW verfügen und auch keine Möglichkeit haben Ihr Rad am Vortag auf unserem Betriebshof abzugeben, so gibt es weitere Möglichkeiten wie Sie, Ihr Rad und Ihr Gepäck zum Reisebus kommen können:

  • In Ausnahmefällen bieten wir an Ihr Rad (nach Absprache!) bei Ihnen abzuholen. Da dies für uns aufgrund von Saisonzeiten nicht immer realisierbar ist, sprechen Sie diese Möglichkeit bitte unbedingt vor der Reisebuchung mit uns ab! Für diesen Service müssen wir – je nach Entfernung von unserem Velberter Betriebshof – eine entsprechende individuelle Service- und Spritkostenpauschale berechnen.
  • Werden Sie aktiv und nutzen Sie Ihren Familien-, Freundes-, Bekanntenkreis! Eigentlich gibt es doch immer jemanden, der Ihnen gerne behilflich sein wird, Ihr Fahrrad und Ihr Gepäck am An- und Abreisetag mit Ihnen zum Reisebus zu bringen.
  • Einige unserer Radreisegäste bestellen sich für ihr Gepäck ein Taxi und lassen das Gepäck mit dem Taxi zum Reisebus bringen, während sie selbst ihr Rad zum Reisebus radeln.
  • Die sportlichste Variante ist es natürlich über eigene Satteltaschen nachzudenken und ausschließlich mit diesen zu verreisen. Das bedeutet zwar, dass Sie den großen Reisekoffer zuhause lassen und sich mit Ihrem Reisegepäck ein wenig beschränken, aber ganz ehrlich: Unter Radlern ist das die beste Lösung und Sie können entspannt mit Ihrem Rad und Ihrem Gepäck zum Einstiegsort des Reisebusses radeln!

Wie wird mein Rad transportiert und wie ist mein Rad versichert?

Auf unseren Radreisen wird Ihr Fahrrad / E-Bike sicher und berührungslos in unseren speziellen Fahrradanhängern transportiert. Die Räder stehen hier schräg zueinander und werden jeweils in einer eigenen Schiene geparkt. Mit Schaumstoff-ummantelten Ankerpunkten wird Ihr Rad ideal für den Transport gesichert. Der sichere Transport auch sehr hochwertiger E-Bikes ist gewährleistet!

Ihr Rad ist während des Transportes und während der Verladung in unsere/n Fahrrad-Anhängern gegen Beschädigung und Diebstahl versichert. Kleinschäden bis 50,- € sind vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Wir bitten Sie zudem um Verständnis, dass die Räder und das Gepäck bei Einbruch und Diebstahl aus den abgeschlossenen Transportmitteln nur bis max. 1.000,- € pro Schadensfall versichert sind. Der Abschluss höherer Versicherungspolicen würde einen exorbitanten Reisepreis zur Folge haben müssen.

Wir empfehlen unseren Reisegästen daher den Abschluss einer separaten Fahrradversicherung. Sie sollen schließlich Ihren Urlaub genießen und sich im Falle eines Falles nicht allzu sehr ärgern müssen.

Was sollte ich für die Verladung der Räder beachten?

Unsere Fahrradanhänger sind so konzipiert, dass die Verladung der Räder (selbst bei 25-30 Rädern) nur ca. 20 Minuten Zeit in Anspruch nimmt. Um die Räder gut und transportsicher verladen zu können, bitten wir Sie um folgendes:

  • Bitte achten Sie beim Kauf von Zubehör für Ihr Fahrrad darauf, dass dieses einfach abzunehmen ist. Vor dem jeweiligen Verladen sollten empfindliche Sachen wie Spiegel, Tacho, Radcomputer etc. mitunter vom Rad abgenommen werden.
  • Gepäcktaschen und Lenkertaschen nehmen Sie bitte vor dem jeweiligen Verladen von Ihrem Rad ab und verladen diese als normales Gepäck in den Gepäckraum unseres Reisebusses.
  • Akkus von E-Bikes stellen i. d. R. kein Problem im Fahrradanhänger dar. Jedoch bitten wir Sie an besonders heißen Tagen die Akkus besser im Gepäckraum des Reisebusses zu verstauen und natürlich achten Sie bitte täglich auf den Akkustand. Üblicherweise entnehmen Sie den Akku nach der täglichen Radtour, bevor Ihr Rad in den Fahrradanhänger verladen wird. Denn: Sind erst einmal alle Räder verladen, wird es schwer wieder an den Akku zu kommen. Und ohne aufgeladenen Akku kann es am nächsten Tag etwas beschwerlicher werden.
  • Beim Verladen der Räder hat es sich bewährt, dass jede*r sich um sein eigenes Rad kümmert und dieses verlässlich an die Lade-Rampe des Fahrradanhängers bringt. Natürlich brauchen Sie Ihr Rad nicht zu heben, aber den kleinen „Anstieg“ der Lade-Rampe sollten Sie Ihr Rad heraufschieben können.

Wie kommt mein Gepäck von Hotel zu Hotel? Gibt es einen Gepäcktransport?

Für unsere geführten Radreisen gilt: Natürlich gibt es einen Gepäcktransport! Ihr Gepäck reist nämlich ganz selbstverständlich parallel zur Radreisegruppe im begleitenden Reisebus mit und Sie müssen dieses nicht auf Ihrem Rad transportieren!

Für die Radreise-Etappen reicht es also vollkommen aus, wenn Sie nur Ihre für den jeweiligen Tag benötigten Sachen in einer Satteltasche oder einem Lenkerkorb mitnehmen. So macht Fahrrad fahren dann auch richtig Spaß!

Bin ich versichert? Was ist mit der Haftung während der Radreisen?

Natürlich sind Sie über uns als Reisegast der eigentlichen Busreise im Rahmen unserer Betriebshaftpflichtversicherung versichert.

Die Teilnahme an einer Aktivreise (Skireise, Radreise, Wanderreise) erfolgt jedoch immer auf eigene Gefahr und als Reiseveranstalter sind wir nicht für Ihr persönliches, „sportliches“ Risiko während der Radfahrten haftbar.

Für die Einhaltung der Verkehrsvorschriften sind Sie selbst verantwortlich, auch dann, wenn Sie in einer Gruppe mit Radreiseleitung fahren.

Wir empfehlen grundsätzlich den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung inkl. Reiseabbruch, Auslandskrankenversicherung und Rücktransport.

Muss ich die Radwege und die Ziele allein finden?

Auf unseren geführten Radreisen sind wir als erfahrene Radreiseleiter stets bei der Radreisegruppe dabei. Sie selbst brauchen sich also um nichts zu kümmern und können Ihre Radreise einfach nur genießen!

Wie viele Teilnehmer fahren in einer Radreise-Gruppe mit?

Um Ihnen ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis anbieten zu können, liegt die Mindestteilnehmerzahl bei unseren Radreisen bei 16 Personen. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 32 Radreisegäste beschränkt. Durchschnittlich veranstalten wir unsere Radreisen meist mit einer Teilnehmerzahl zwischen 16-25 Gästen.

Die Radreisegruppen werden i. d. R. von einem Radreiseleiter geführt. Ab einer Gruppengröße von 25 Radreisegästen setzen wir bei vielen Radreisen einen zweiten Guide ein, der die Gruppe zusätzlich begleitet. In einigen Fällen teilen wir die größere Gruppe in zwei kleinere Gruppen auf. Eine angenehme Gruppengröße ist also garantiert!

Ich möchte mit netten Menschen radeln - welche Mitreisenden erwarten mich auf einer Rad-Reise?

Unsere Radreisegäste sind in der Regel sehr ausgeglichene und fröhliche Reisegäste und sind durch ihr gemeinsames Hobby des Radelns geeint. Das Publikum auf unseren Radreisen kennt daher auch keine Altersbeschränkung. 30-jährige fühlen sich genauso wohl wie 70-jährige; Singles, Paare, Freundeskreise und Familien reisen mit uns und teilen den Spaß am Radurlaub. Gemeinsam radeln Sie durch die schönsten Landschaften Europas, erleben die Natur und Kultur am Wegesrand und genießen die gemeinsamen Picknicks im Grünen. Viele Gäste sind Stammkunden (oder werden es) und reisen immer wieder gern miteinander.

Und wir verstehen uns als Gastgeber und als Reiseveranstalter – d. h. wir möchten, dass Sie als unsere Gäste auch etwas von der Kulturlandschaft sehen und nicht nur die reinen Strecken „abradeln“! Wir legen regelmäßige Pausen, hier und da einen Kaffeestopp und an einigen Sehenswürdigkeiten auch Besichtigungsprogramme ein. So verleben Sie mit uns und Ihren Mitreisenden ganz sicherlich herrlich entspannte Radeltage!

Wie viele km werden am Tag geradelt? Was ist die durchschnittliche Etappenlänge? Und welche Geschwindigkeit wird geradelt?

Die Tages-Etappen auf unseren Radreisen liegen zwischen 35-75 Kilometern und sind in Abhängigkeit zum jeweiligen Streckenprofil und der jeweiligen Wegbeschaffenheit geplant.

Außerdem sind wir ein Radreiseveranstalter und möchten mit unseren Gästen auch die Sehenswürdigkeiten der jeweiligen Region nicht zu kurz kommen lassen. Das bedeutet, dass wir auf einigen Touren (z. B. „Radreise von Paris nach London“, „Radreise vom Reschenpass nach Venedig“) unterwegs auch kleinere Besichtigungen einlegen. Es wäre doch zu schade, wenn wir am Garten von Claude Monet oder an den Kunststädten in Venetien einfach nur dran vorbeiradeln würden, oder?

Unsere Tages-Durchschnittsgeschwindigkeit liegt bei 15-20km/h – an Steigungen wird es naturgemäß langsamer; in den Ebenen ggf. ein wenig schneller.

Alle unsere Radreisen sind so geplant, dass wir unschöne oder schlecht und gefährlich fahrbare Streckenabschnitte ganz bewusst aus dem Programm genommen haben und dann lieber auf den Reisebus umsteigen. Außerdem haben Sie, sofern Sie mal keine Lust mehr aufs Radeln haben sollten, oder sofern Sie sich ein paar hügelige Abschnitte ersparen möchten, an bestimmten Stellen die Möglichkeit auf den Reisebus umzusteigen.

Fahrradfahren macht hungrig und durstig! Was ist denn mit Mittagspausen? Und wo bekomme ich meine Getränke für die Radtour her?

Sind Sie ein Glückspilz! Wir wissen natürlich um das leibliche Wohl unserer Radreisegäste und haben auf vielen unserer geführten Radreisen entsprechende Mittagspicknicks eingeplant! Oftmals treffen wir dazu auf unseren, die Gruppe begleitenden, Reisebus und unser Team hat dann bereits ein leckeres Picknick für die Radler aufgebaut.

Außerdem besteht am Reisebus auch immer wieder die Möglichkeit sich mit Getränken zu versorgen. Generell ist unser Reisebus so bestückt, dass wir genügend Wasser, Apfelschorle, Radler etc. für unsere Radreisegäste dabei haben und Sie diese Getränke gegen einen kleinen Aufpreis bei uns an Bord erwerben können und diese natürlich auch mit auf die jeweiligen Tagesetappen nehmen können!

Auf den Streckenabschnitten, wo es mittags nicht passt, den Reisebus wiederzusehen, planen wir kleine Pausen ein. So machen wir es uns manchmal in den netten Cafés am Wegesrand gemütlich, manchmal kehren wir auf Bauernhöfen ein, manchmal bleibt Zeit in den besichtigten Städten noch eine kleine Mahlzeit einzunehmen und manchmal reicht auch einfach der kleine Snack unterwegs.

Was passiert im Pannenfall?

Klar, auf so einer Radreise kann immer alles passieren… Aber: Unsere Erfahrung zeigt, dass die meisten kleinen Pannen recht schnell behoben sind. Natürlich können wir als Radreiseleiter bei kleinen Pannen helfen die Kette wieder aufzuziehen, den Reifen zu flicken, den Schlauch auszutauschen, mit einem Kabelbinder lose Teile zu fixieren etc.

Und natürlich führen wir dafür auch eine kleine Sammlung an Werkzeug, Ersatzteilen etc. auf den Radtouren mit uns. Allerdings müssen wir auch ehrlich bleiben und an dieser Stelle sagen, dass die ausgereifte Technik der heutigen E-Bikes in die Hände eines Fachbetriebes gehört und wir dort nur bedingt helfen können.

Was passiert also, wenn die Panne so groß ist, dass Sie mit Ihrem Rad nicht mehr weiterkommen?

Auch dafür gibt es Lösungen: Zum einen sind wir (je nach Auslastung) bemüht, ein Ersatzfahrrad auf unseren Radreisen mitzuführen, auf welches Sie notfalls also umsatteln können. Zum anderen haben wir bis dato alle überhaupt jemals betroffenen Räder wieder über Nacht fit bekommen – denn entlang der Radstrecken gibt es oftmals Fachbetriebe, die bisher immer gerne unseren Radreisegästen direkt geholfen haben und die Räder bevorzugt behandelt und repariert bekommen haben. Und im schlimmsten Falle (der aber tatsächlich bisher noch nicht eingetreten ist und wir klopfen hier vorsorglich auf Holz!) fahren Sie mit dem Reisebus weiter und nehmen dennoch an der Reise teil!

Was machen wir bei schlechten Wetterbedingungen? Gibt es Ersatzprogramm?

Das liebe Wetter… ist meistens auf unseren Radreisen tatsächlich lieb! Und so erfreuen wir uns meist an guten Wetterbedingungen. Und wenn der Wettergott doch einmal anders entschieden hat, dann sind dies unsere Lösungen:

  • Als Radfahrer sollten Sie generell über gute Ausrüstung für jegliches Wetter verfügen und diese in Ihrem Tagesgepäck mitführen (Sonnencreme, Windjacke, Regenschutz etc.).
  • Sofern das Wetter für den Tag an und für sich gut angesagt ist und lediglich kleine Schauer zu erwarten sind, radeln wir natürlich ganz normal unsere Touren und Sie greifen unterwegs notfalls auf Ihre Ausrüstung zurück.
  • Das Wetter war gut angesagt und aus den nur kleinen Schauern werden unterwegs dann doch wahre Swimmingpools? Na gut… Dann suchen wir uns einen Unterschlupf und gucken, ob es zeitverzögert weiter gehen kann. Falls es für den Tag keinen Sinn mehr ergeben sollte, rufen wir unseren Reisebus und retten uns ins Trockene.
  • Falls das Wetter wirklich richtig-richtig schlecht ist, dann lässt sich Ihr Ochsenbruch Bus- & Aktivreisen Team etwas einfallen. Versprochen! Denn dank des begleitenden Reisebusses und unserer guten Zielgebietskenntnisse sind wir so flexibel, wie kaum jemand anders! Irgendwas geht immer! Entweder „tauschen“ wir ein paar Radtage in ihrer Reihenfolge oder wir bieten Ihnen ein schönes Ersatzprogramm!
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk