Ochsenbruch
0179 70 57 684 Mo.-Sa. 09:00 bis 18:00 Uhr
Reise suchen
 
 
von 625 bis 2150

Radreise Alpe Adria Radweg - DIE Alpenüberquerung! - 7 Tage

PDF Drucken
Termin:
29.09.2024 - 05.10.2024
Preis:
ab 1415 € p.P.

DIE Radreise zur WDR-Sendung "Wunderschön!" - auf dem wunderschönen Alpe Adria Radweg wird der Traum der Alpenüberquerung per Rad wahr! Diese geführte Radreise Alpe Adria führt uns verkehrsarm und inmitten herrlicher Alpenpanoramen über Spittal und Villach sowie über ein Teilstück des berühmten Drau-Radweges an die Grenze nach Italien. Inmitten der Gailtaler Alpen und der Julischen Alpen findet die Alpenüberquerung auf dem Rad statt! Ein Panorama, welches seinesgleichen sucht! Herrliche Radstrecken wie z. B. der Pontebbana-Radweg bieten spektakuläre Ausblicke und sorgen zudem für besten Radurlaub! Die italienischen Kulturstädte Udine, Venzone, Gemona del Friuli, Palmanova, Aquileia und schließlich der Badeort Grado sowie die Kaffeestadt Triest laden zur Erkundung ein! Italienisches „Dolce Vita“ und echter „Meer-Wert“ also!

1. Tag: Anreise nach Villach

Frühmorgens starten wir in unserem bequemen Fern-reisebus in die Alpe-Adria-Stadt Villach an der Drau. Die zweitgrößte Stadt Kärntens verfügt über eine charmante Altstadt. Villach profitierte vom Freihandel Venedigs und konnte sich als Stadt der Kunst und Wissenschaften behaupten. Oft wird Villach auch als Bambergerstadt bezeichnet, was durch die über 700-jährige Herrschaft der Bamberger, welche in der Burg an der Drau herrschten, bedingt ist. Auch Paracelsus, der bekannte Arzt und Alchimist, lebte in der quirligen Alpenstadt. Für den Abend reservieren wir gerne Plätze in einem Restaurant. 1x Ü/F im 3*** Hotel City Villach.

2. Tag: Alpe Adria Radweg und Drau-Radweg von Spittal über Villach nach Arnoldstein

Mit unserem Bus gelangen wir am Morgen nach Spittal. Wir haben uns bewusst dazu entschieden die Radreise Alpe Adria erst ab Spittal zu starten, da es noch immer auf dem ersten Teilstück von Salzburg aus viele Gefahren-stellen für Radfahrer gibt. So können wir nun den Alpe Adria Radweg entspannt genießen! Unser heutiges Teilstück ist zugleich auch ein Teilstück des Drau-Radweges und so können wir die herrlich dahinfließende Drau bewundern! Am Vormittag kehren wir auf einem schönen Bauernhof zur Kaffeepause ein. Durch das untere Drau-Tal radeln wir Villach entgegen und dann führt uns der Gail-Radweg am gleichnamigen Fluss Gail entlang bis zu unserem heutigen Etappenort Arnoldstein. Mit dem Bus fahren wir zu unserem Hotel zwischen Carnia und Udine. 2x Ü/HP im 3*** Hotel Costantini. 59km, einfach, nur zum Ende ein minimaler Anstieg.

3. Tag: Alpenüberquerung auf dem Alpe Adria Radweg von Arnoldstein nach Carnia

Was wäre unsere Radreise Alpe Adria, wenn wir uns nicht langsam eine wirkliche Alpenüberquerung gönnen würden? Mit dem Bus gelangen wir hinauf zur österreichisch-italienischen Grenze bei Arnoldstein. Hier wechselt nicht nur das Land, sondern zugleich verlassen wir hier die Gailtaler Alpen und radeln fortan durch die Landschaft der Julischen Alpen, welche das friaulische Sprachgebiet kennzeichnen! Den höchsten Gipfel der Julischen Alpen (den Triglav in Slowenien) sehen wir von hier aus zwar leider nicht, aber auf dem in Italien auch als „FVG1 – Friuli-Venezia-Giulia 1“ bezeichnetem Radweg erfreut sich unser Blick heute an den zahlreichen Bergspitzen der Julischen Alpen! Nach den ersten Anstrengungen erwartet uns auf dem Teilstück zwischen Tarvis und Resiutta eine großartige Bahntrasse auf dem Pontebbana Radweg! Der neue und hochwertig erbaute Radweg ist weit über die Grenzen Italiens bekannt! Der Blick auf das Flusstal und die umliegenden Berge ist atemberaubend! Zudem macht das Radeln hier abseits der Straßen, über wunderbare Steinbrücken und durch beleuchtete Tunnel herrlich Spaß! Ab Carnia bringt uns unser Reisebus zurück zum Hotel. 62km, mittelschwer.

4. Tag: Alpe Adria Radweg von Carnia über Venzone und Gemona del Friuli nach Udine

Unser Reisebus bringt uns zurück nach Carnia, wo wir unsere Radreise Alpe Adria fortsetzen. Unsere Radstrecke führt uns über Nebenstraßen, Bahntrassen und Radwege zunächst nach Venzone. Das kleine Dorf wurde 1976 bei einem Erdbeben zerstört. Heute zeigt es sich wieder aufgebaut und weiß vor allem mit seiner doppelläufigen Stadtmauer zu beeindrucken! Unsere Radtour führt uns weiter nach Gemona del Friuli, einer der schönsten Orte der Region Friaul-Julisch Venetien! Hier sehen wir den Dom Santa Maria Assunta, welcher sich eindrucksvoll an den Felsen schmiegt. Nach einer kleinen Pause radeln wir weiter bis nach Udine. Wer mag, kann nach der Radtour mit uns Udine bei einem Alt-stadtspaziergang erkunden! Schnell wird klar, warum Udine als „Herz des Friaul“ und als „norditalienische Perle“ bezeichnet wird. Die Piazza della Libertà, ihr Kastell und die Loggia del Lionello (das gotische Rathaus) zeigen uns herrlich venezianische Architektur! Mit dem Bus reisen wir weiter in die auf einer Insel gelegenen Kleinstadt Grado. Der historische Fischerort auf der Sonneninsel gehört zu den beliebtesten Badeorten an der Adriaküste! Gerne reservieren wir in einem Restaurant nahe des Hotels Plätze für das Abendessen. 2x Ü/F im 4**** Hotel Diana in Grado. 51km, mittelschwer.

5. Tag: Radeln am Golf von Triest von Grado bis Monfalcone und Ausflug in die Kaffeestadt Triest

Heute erwartet uns eine tolle Radstrecke entlang des Golfs von Triest an der Adriaküste! Entlang der Lagune radeln wir bis Monfalcone. Hier verladen wir die Räder, da die Straßen nun wieder unangenehm werden und fahren mit unserem Reisebus in die Altstadt von Triest, der Hauptstadt der Provinz Friaul-Julisch Venetien. Eine Kaffeepause darf hier nicht fehlen, denn Triest ist „die Wiege des italienischen Kaffees“! Mit unserem Reisebus fahren wir zurück nach Grado. Genießen Sie einen schönen Abend am Strand! 40km, einfach.

6. Tag: Alpe Adria Radweg von Grado über Aquileia nach Palmanova und Beginn der Rückreise

Heute erwarten Sie zwei weitere kulturelle Highlights auf der Radreise Alpe Adria Radweg! Wir radeln vom Hotel aus über einen Deich entlang der Lagune bis in die Römerstadt Aquileia. Die frühchristlichen Fußboden-mosaike in der Basilika zählen zu den bedeutendsten des Landes! Genießen Sie Ihren Aufenthalt in der seit 1998 unter UNESCO-Weltkulturerbe stehenden Römerstadt! Unsere Radtour führt uns weiter in die sternförmig angelegte Stadt Palmanova, deren Festungs-mauern zu beeindrucken wissen! Verabschieden Sie sich langsam von der Adria und dem fantastischen Alpe Adria Radweg. Mit dem Bus fahren wir nach Villach zur Zwischenübernachtung. Gerne reservieren wir ein Restaurant. 1x Ü/F im 3*** Hotel City Villach. 30km, einfach.

7. Tag: Heimreise

Lassen Sie auf der heutigen Heimreise die Reise Revue passieren und lehnen Sie sich entspannt zurück! Rückkunft in den späten Abendstunden.

INKLUSIVLEISTUNGEN:

  • Fahrt im modernen Fernreisebus inklusive sämtlicher Park- und Mautgebühren
  • Transport des eigenen Rads im speziellen Radanhänger
  • Gepäcktransport während der gesamten Reise
  • 6x Übernachtung in den genannten (oder gleichwertigen) guten 3***-4**** Hotels
  • 6x Frühstück
  • 2x Abendessen
  • 4x Mittagspicknicks
  • Kurtaxe inklusive
  • Rad-Reiseleitung
  • Kleiner Stadtspaziergang in Udine
  • Durchgehende qualifizierte Reiseleitung durch unser fachkundiges Personal während der gesamten Reise
     

 ZUSATZINFORMATIONEN:

  • Personalausweis / Reisepass muss noch 3 Monate gültig sein!
  • E-Bikes und normale Tourenräder
  • 15-20km/h
  • MIN. 14 Gäste, MAX. 24 Gäste

Sie möchten mit dem eigenen PKW an-/abreisen? Das ist auf dieser Reise möglich. Bitte sprechen Sie uns an – wir finden eine Lösung für Sie!
 

29.09.2024 - 05.10.2024 | 7 Tage
3*** und 4**** Sterne Hotels
  • Doppelzimmer (pro Person)
    1415 €
  • Einzelzimmer
    1545 €
zubuchbare Optionen / Ermäßigungen
  • E-Bike Ausleihe
    175 €
  • PKW-Parkplatz am Betriebshof in Velbert (pro PKW!)
    10 €

Diese Radreise ist sehr beliebt - wir empfehlen eine rechtzeitige Buchung!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk